Aluminiumfolie in Industrie-Anwendungen


Aluminiumverbundfolie mit Gelege zur hochwirksamen Wärmeisolation von Rohren.

Aluminiumverbundfolie mit Gelege zur hochwirksamen Wärmeisolation von Rohren.

Für den Einsatz von Alufolie in der Industrie sprechen ihre hohe Beständigkeit und die relativ geringen Kosten. Durch Legieren des Aluminiums mit anderen Metallen wie Magnesium, Mangan, Kupfer, Nickel, Silicium oder Zink entsteht ein weitreichendes Spektrum unterschiedlichster Folien mit ganz besonderen Spezifikationen.

Ob für Verpackungen oder für technische Einsatzbereiche wie die Dampfsperre im Hausbau oder die Isolierung im Rohrleitungsbau – Aluminiumfolie bietet unzählige Nutzungsmöglichkeiten und ist aus keinem Zweig der Industrie mehr wegzudenken.

Aluminiumfolie für Dämmung und Dampfsperre in der Bauindustrie

Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete für Aluminiumfolie ist die Isolierung. Als wärmedämmende Lage wird es beispielsweise zur Dämmung von Rohrleitungen und Kanälen verwendet. Darüber hinaus sorgt die Folie in der Bauindustrie als Dampfsperre dafür, dass kein Wasserdampf in das Dämmmaterial eindringt, und verhindert somit Schimmelbildung und Feuchteschäden.

Alufolie kommt unter anderem als Deckschicht für Isoliermaterialien wie Steinwolle, Schaumstoffdämmplatten und Lamellenmatten bei der Dämmung von Gebäuden zum Einsatz. Die Folien reflektieren bis zu 97 Prozent der Strahlungswärme und sind damit in Sachen Wärmeisolierung unübertroffen. Außerdem lassen sie sich leicht verformen oder mit einem Schutzlack versehen, wodurch sich ihre Einsatzmöglichkeiten noch zahlreicher werden.

97% der Strahlungswärme wird durch Aluminium reflektiert.

Aluminiumfolien zur Dämmung gibt es sowohl in dichter als auch in perforierter Ausführung. Die dichte Isolierung kommt insbesondere dort zur Anwendung, wo eine Dampfsperre erforderlich ist, etwa an Kellerwänden oder beim Saunabau. Die zweite Variante weist winzige Löcher auf, welche die Luftzirkulation ermöglichen und so die Kondensatbildung bei großen Temperaturunterschieden verhindern. Das bietet vor allem bei der Dämmung von Dachböden große Vorteile.

Wegen ihrer einfachen Handhabung erlaubt die Isolierung mit Alufolie eine schnelle Installation bei großen Gebäuden wie Warenlagern. Da sich durch die Folienkaschierung die Faserbildung verringert, verbessert die Aluminiumfolie zugleich den Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit beim Anbringen der Dämmung bzw. der Dampfsperre.

Aluminiumfolie zur Isolierung von Strom- und Telekommunikationskabeln

Aufgrund ihres geringen Gewichts und ihrer hohen Leitfähigkeit eignet sich Alufolie hervorragend zur Isolierung von Stromkabeln. Dies ist vor allem bei schweren Hochspannungskabeln von großer Bedeutung. Sie verbessert nicht nur die elektromagnetische Verträglichkeit, sondern lässt sich auch dazu nutzen, Schäden zu lokalisieren.

Zudem bietet Aluminium einen gewissen Schutz vor Stromschlägen durch schadhafte Kabel. Darüber hinaus schützt die Barriereeigenschaft der Alufolie Glasfaserkabel vor Feuchtigkeit und reduziert Störungen durch elektronische Geräte in Kommunikationskabeln.

Aluminiumfolie als Grundlage für Aluklebeband

Bei Aluminiumklebeband handelt es sich um eine dünne Alufolie, deren eine Seite mit meist hitzebeständigem Klebstoff beschichtet wurde. Gegenüber Klebebändern aus Kunststoff bietet Aluklebeband den Vorteil, dass es thermisch hoch belastbar ist. Es wird weder durch Hitze noch durch Kälte spröde und ist damit wesentlich haltbarer als Kunststoffklebebänder.

Aluklebeband kommt insbesondere im Heizungs- und Lüftungsbau zur Anwendung. So wird zum Beispiel die Rohrleitungsisolation mit dünnen Drähten umwickelt, welche ihr den nötigen Halt geben, und hierauf mit Aluklebeband fixiert. Stoßstellen und Schnittstellen werden ebenfalls mit Aluminiumklebeband überklebt, um die Isolierung zu verbessern. Auch in der Bauindustrie wird Aluklebeband verwendet, beispielsweise um die Stoßstellen bei einer Dampfsperre zu verschließen oder zu verhindern, dass durch eine undichte Dämmung Wärme verloren geht.

In der Elektrotechnik findet Aluklebeband gelegentlich als Abschirmung Anwendung. Dazu werden bei Bedarf Gehäuseteile oder Öffnungen mit selbstklebender Aluminiumfolie oder Aluklebeband abgeklebt.

Aluminiumfolie in der Verpackungsindustrie

Die steile Karriere von Alufolie in der Verpackungsindustrie begann bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Schon 1910 gelang es, nur 1/100 mm dicke Folien aus Aluminium herzustellen und diese mit Papier zu kaschieren. Technologische Verbesserungen führten zu einer rasanten Entwicklung von der Nutzung als Schokoladenverpackung bis hin zur Herstellung von Aluminium-Getränkedosen und aufwendigen Lebensmittelverpackungen.

In Pharmazie kommt Aluminiumfolie zum Einsatz, um Medikamente sicher geschützt zu transportieren und zu lagern. Dieses Material eignet sich hierfür besonders gut, da es eine vollständige Isolierung vor Licht, Gasen, Feuchtigkeit und Keimen gewährleistet. Im Bereich der Kosmetik spielen vor allem die gezielten Dosierungsmöglichkeiten von Aluminiumtuben und Spraydosen und deren hygienische Anwendung eine entscheidende Rolle.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Aluminiumfolie

Neben den genannten Verwendungsgebieten wie der Dämmung und der Dampfsperre in der Bauindustrie, der Isolierung in der Elektroindustrie oder dem Einsatz in der Verpackungsindustrie finden sich noch viele andere Anwendungsgebiete für Aluminiumfolie. Zu den wichtigsten zählen Transport und Logistik, der Fahrzeugbau und nicht zuletzt die Luft- und Raumfahrtindustrie.